Bartsch | Batt | Endler | Fühmann | Heym | Jakobs | Kirsch
R. Links | Plenzdorf | Scherzer | Stade | Villain | Wegner


Karl-Heinz Jakobs - Schriftsteller


Foto: K.-H. Jakobs: Das endlose Jahr. Berlin, 1990.

"Ich gehörte nicht zu seinen engen Freunden, doch
waren wir immer in solidarischer Verbindung. Man
konnte sich aufeinander verlassen. Er, der DDR-Sympathisant, ich, der SED-Mann."

Karl-Heinz Jakobs: Neues Deutschland, 14.5.2001.

Angaben zur Biografie

1929 Jakobs wird in Kiauken (Polen) geboren. Aufgewachsen ist er in einem kleinen ostpreußischen Dorf.
1945 nach dem Besuch der Volks- und Mittelschule als Soldat eingezogen
1946 - 1948 in verschiedenen Berufen tätig (Bauhilfsarbeiter, Bergmann, Hausdiener)
1948 Maurerlehre, Abendkurse an einer Ingenieursschule
1950 Arbeit als Maurer, Sachbearbeiter, Redaktionsassistent, Bautechniker, Journalist, Wirtschaftsfunktionär
1956 Eintritt in die SED
1956 - 1958 von der Baustelle Kraftwerk Trattendorf zum Studium an das Literaturinstitut "Johannes R. Becher" delegiert
1958 freischaffender Schriftsteller
1959 Debüt mit dem Gedichtband "Guten Morgen, Vaterlandsverräter"
1972 Heinrich-Mann-Preis
1973 - 1978 Mitglied des Schriftstellerverbandes
1974 Verdienstmedaille der DDR
1976 Goldene Ehrennadel der Deutsch-Sowjetischen-Freundschaft
1976 - 1977 Herausgeber der Literaturzeitschrift "Temperamente"
1977 Karl-Heinz Jakobs wird aufgrund des Protestes gegen die Ausbürgerung Biermanns und seines Einsatzes für inhaftierte Kollegen entlassen, der Ausschluss aus der SED und dem Vorstand des Schriftstellerverbandes folgen.
1979 Ausschluss aus dem Schriftstellerverband aufgrund der Solidarisierung mit Stephan Heym, kritischer Interviews in der BRD und der Veröffentlichung seines Romanes "Wilhelmsburg" in Düsseldorf, der von seinem DDR-Verlag wegen "mangelndem dialektischen Verständnis der Wirklichkeit der DDR" nicht angenommen wurde
1981 Ausreise in die BRD mit einem Dreijahresvisum
1982 Eintritt in das P.E.N.-Zentrum Bundesrepublik Deutschland
1986 Writer-in-Residence, Oberlin-College/Ohio
1990 Betreuung einer multikulturellen Sonderseite für deutschsprachige Autoren im "Neuen Deutschland"

Werkauswahl

1960 "Die Welt vor meinem Fenster" (Erzählungen)
1961 "Beschreibung eines Sommers" (Roman)
1964 "Merkwürdige Landschaften" (Prosa)
1971 "Eine Pyramide für mich" (Roman)
1975 "Heimatländische Kolportagen. Ein Buch Publizistik"



Tanja, Taschka und so weiter" (Reiseroman)
1976 "Wüste, kehr wieder" (Roman)

1977 "Fata Morgana" (Erzählungen)
1979 "Wilhelmsburg" (Roman)

1982 "Die Frau im Strom" (Roman)
1983 "Das endlose Jahr. Begegnungen mit Mädchen" (Erinnerungen)

1999 "Leben und Sterben der Rubina" (Roman)